Gastartikel: Quellmittel in Form von Diätpillen

Können wir unsere Gene beeinflussen?
4. Juni 2018
Alles anzeigen

Gastartikel: Quellmittel in Form von Diätpillen

Gastartikel von der Plattform http://www.diaetpillen.org/ 

Der folgende Artikel stammt nicht von Fit Avenue und wurde freundlicherweise als Gedankenanstoß einer externen Plattform zur Verfügung gestellt.

Quellmittel zur Unterstützung von Diäten

Viele Menschen, die gerne ihr Gewicht reduzieren wollen, brechen Diätversuche vorzeitig ab. Der Hauptgrund dafür ist meist nicht mangelnder Wille oder ein falsches Ernährungskonzept, sondern das starke Hungergefühl, das mit vielen Diäten in der Anfangszeit einhergeht. Mit Quellmitteln, die in Form von Tabletten, Kapseln oder Pulver eingenommen werden, kann diese qualvollen Empfindung vermieden werden.

Diäterfolg durch Sättigungsgefühl

Die meisten Quellmittel sind frei verkäuflich erhältlich. Sie basieren auf Ballaststoffen, Kollagen, Zellulose oder Algenpräparaten und funktionieren genauso, wie ihr Name verspricht: Wenn sie in Kontakt mit Flüssigkeit kommen, quellen sie stark auf. Dadurch können sie, ohne selbst zur Gesamtkalorienzahl beizutragen, für eine angenehme Sättigung sorgen. Zu diesem Zweck werden die entsprechenden Produkte jeweils etwa eine Stunde vor den Mahlzeiten mit einer größeren Menge eines kalorienfreien Getränks wie Wasser oder ungesüßtem Tee eingenommen. Auf diese Weise ist der Magen bereits gefüllt, wenn die eigentliche Nahrung aufgenommen wird. Selbstverständlich können Quellmittel keinen vernünftigen Diätplan ersetzen. Sie können aber neben einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung beim Abnehmen behilflich sein, indem sie übermäßigem Essen und Heißhungerattacken vorbeugen.

Nachteile von Quellmitteln

Häufig wird unterschätzt, wie viel Wasser Quellmittel tatsächlich binden. Wenn das Trinken vernachlässigt wird, ist der Verdauungstrakt gezwungen, dem Körper die notwendige Flüssigkeit zu entziehen. Dies kann zu Verstopfungen und anderen Verdauungsbeschwerden führen. Auch der Stoffwechsel kann in Mitleidenschaft gezogen werden. Im Extremfall kommt es zu einer Dehydrierung, die die Gesundheit nachhaltig schädigen kann. Das Diätportal www.diaetpillen.org rät deshalb dringend dazu, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Außerdem sollten Quellmittel keinesfalls überdosiert werden, da dies eine übermäßige Ausdehnung des Magens zur Folge hat und langfristig zu umso stärkeren Hungergefühlen führen kann. Stattdessen empfiehlt es sich, Quellmittel nur in den ersten Wochen einer Diät zu verwenden und nach und nach zu reduzieren, um den Körper an eine verringerte Nahrungsmenge zu gewöhnen. Auf diese Weise kann nicht nur Gewicht verloren, sondern das Wunschgewicht auch nach der Beendigung der Diät gehalten werden.

Aktuelles
Kurspläne
Online Termin buchen
Fitness- & Ernährungsblog